Schmerzensgeld


15.000 € Schmerzensgeld ohne immateriellem Vorbehalt
Fall-Nr.: 105644  aus dem Jahr  2020 Geschlecht: weiblich       Geburtsjahr: 1992
Ausgangspunkt der Verletzung: Arzthaftung Mitverschulden: nein
Hauptverletzungen: iatrogen verursachter Pneumothorax

Nebenverletzungen:

Todesfolge: nein
Anwalt: RAin Bals
Gesamtdauer der Krankheit: k.A. Dauerschaden: nein
Krankenhausaufenthalt: k.A. Minderung der Erwerbsfähigkeit keine
Arbeitsunfähigkeit: k.A. Geldrente monatlich in Euro: nein
Vergleich (außergerichtlich)
Versicherung: HDI Gerling Versicherungsbewertung: 3
Niederlassung der Versicherung: Köln Dauer der Vergleichsverhandlung: 4 Monate
Abrechnungsbasis Geschäftsgebühr (Nr.: 2300VV-RVG) 1,5
Fallbeschreibung: Ein iatrogen verursachter Pneumothorax verursacht starke Schmerzen. Zu berücksichtigen war weiter der komplizierte stationäre Verlauf von ca. 14 Tagen. Es musste außerdem ein Urlaub storniert werden und die Patientin klagte weiterhin über Ängste.



© 2008 Solacium GmbH | Alle Rechte vorbehalten |