Zurück Drucken

5.000 €  Schmerzensgeld
Fall-Nr.: 102578  aus dem Jahr  2017 Stadt: Pfarrkirchen
Hauptverletzungen: Nekrosenbildung nach Laser- bzw. Skleroisierungstherapie an den Beinen
Anwalt: RA Vachek
Fallbeschreibung: Bei der Patientin wurde zur Behandlung einer Varikosis (Besenreiser) eine Laserbehandlung vorgenommen. Vor der Behandlung ist keine Aufklärung über die Risiken der bevorstehenden Behandlung erfolgt. Im Rahmen der Behandlung wurde ein ungeeigneter Laser verwendet und eine nicht sterile sowie zu früh begonnene Nachbehandlung vorgenommen, sodass es zu Nekrosen im Bereich des Unterschenkels sowie zu monatelanger Nachbehandlung der offenen Wunden kam. Die Patientin leidet unter anhaltenden Wassereinlagerungen in den Beinen.

Premium-Mitgliedern bietet schmerzensgeld.info noch ausführlichere Informationen zum Fall.

Diese bekommen Zugriff auf u.a. folgende Detailinformationen:

  • Regulierungsverhalten von Versicherungen
  • Abrechnungsbasis (RVG) der Versicherung
  • zuständiges Gericht
  • (Phasen der) Arbeitsunfähigkeit
  • Dauerschaden
  • Geldrente
  • Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE)
  • Krankenhausaufenthalt
  • Gesamtdauer der Krankheit
© 2008 Solacium GmbH | Alle Rechte vorbehalten |  Datenschutzerklärung |  Impressum